Aufsätze und Materialien zu Medien & Gesellschaft

- zum internen Gebrauch in meinen Lehrveranstaltungen // www.medien-gesellschaft.de

zusammengestellt
von
Klaus Wolschner


Links zu

Impressum

Wie wir wahrnehmen, 
was wir sehen

2 AS Cover

ISBN 978-3-7418-5475-0
im Buchhandel oder 
beim Autor
  klaus(at)wolschner.de

Über die
Mediengeschichte der 
Schriftkultur und ihre 
Bedeutung für die
menschliche
Wirklichkeits-Konstruktion
im  Jahrhundert des Aug
es

2 VR Titel

ISBN 978-3-7375-8922-2
im Buchhandel
oder beim Autor  
klaus(at)wolschner.de

Über religiöse Körpergefühle und die kommunikative Kraft
der großen Götter von Christentum, Islam und Moderne

2 GG Titel

ISBN 978-3-746756-36-3
im Buchhandel oder beim Autor

  klaus(at)wolschner.de

 lesenswerte Texte zum Thema

Fenster zur Welt” - das Fernsehen der 1950 Jahre

Zum Einstieg: Fernsehfieber (1963) - ein historischer Film   Link

Stephan Geene, „TV und sein golden age”,    http://www.b-books.de/beuth/skript2-goldenage.pdf

Christina Bartz, Fernsehen - Das geheimnisvolle Fenster in die Welt  Link 
                                                           (aus: Kümmel, Einf. Gesch. d. Medien)

Knut Hickethier,  Fernsehe-Erinnerungen 50-er Jahre  Link 
Knut Hickethier, Fernsehen, Modernisierung und kultureller Wandel    Link
                      (aus: Schöttger, Mediengebrauch und Erfahrungswandel) 

Tim O’Sullivan, Television Memories in Großbritannien 1950-1965 
     (aus: Jutta Röser Hg. MedienAlltag Domestizierungsprozesse alter und neuer Medien 2007 )

Heike Graf, Fernsehen als gemeinschaftsstiftende Instanz am Bsp. Schweden 
     http://www2.hu-berlin.de/skan/gemenskap/inhalt/publikationen/arbeitspapiere/ahe_16.html

Die erste Familienserie: „Unsere Nachbarn heute abend – Familie Schölermann“ (1954-1960)
   Link http://www.steffi-line.de/archiv_text/nost_serie/f_schoelermann.htm
   Link Das Deutsche Fernsehen 1954 wirbt für die Serie https://www.youtube.com/watch?v=FvW-iO8dZKE
   Lit. dazu: 
Klaudia Wick (Brunst): Ein Herz und eine Seele. Wie das Fernsehen Familie spielt.(2007)

 

Politisches Leitmedium - das Fernsehen der 1960er Jahre

Wolfram Preiser, Zum Einfluss des Fernsehens auf das politische Interesse der Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland, in: Massenmedien und Zeitgeschichte, Hg. Jürgen Wilke (1999)  UB: a puz 241.5 ik/403
Christina von Hodenberg, Konsens und Krise - eine Geschichte der westdeutschen Medienö̈ffentlichkeit (2006)                            UB: a puz 053.2 2bp/886, TB Technik s 6/805
Meike Vogel, Unruhe im Fernsehen. Protestbewegung und öffentlich-rechtliche Berichterstattung
             in den 1960er Jahren (2010) Link  pdf
Peter Christian Hall, Fernsehen über Fernsehen, Experimente der Selbstvergewisserung
                                 aus: GRISKO MÜNKER Fernsehspiele S. 83ff   pdf
Knut Hickethier, Das Millionenspiel: Die Wahrheit des Fernsehens liegt in seinen Fiktionen
                                 aus: GRISKO MÜNKER Fernsehspiele S. 67ff  pdf
Klaudia Wick, „Es soll hier ganz gemütlich sein” - Anfänge der Talkshow
                                 aus: GRISKO MÜNKER Fernsehspiele S. 111ff pdf
Gundolf S. Freyermuth, Faktion // Intermedialität um 1970. Wolfgang Menges TV-Experimente zwischen Adaptation und Antizipation    aus: GRISKO MÜNKER Fernsehspiele S. 121ff   pdf

 

Siehe auch die Literatur-Tipps unter:
Fernsehgesellschaft: Wie verändert das Fernsehen die  schriftfixierte Kultur der Gesellschaft?  mMG-Link
Das Fernsehen als Fenster nach innen und als Erweiterungsraum der Lebensrealität   mMG-Link