Aufsätze und Materialien zu Medien & Gesellschaft

- zum internen Gebrauch in meinen Lehrveranstaltungen // www.medien-gesellschaft.de

zusammengestellt
von
Klaus Wolschner


Links zu

Impressum

VR Titel

Über die Mediengeschichte der Schriftkultur und ihre Bedeutung für die 
menschliche 
Wirklichkeits-Konstruktion im  Jahrhundert des Auges

ISBN 978-3-7375-8922-2
im Buchhandel 
oder beim Autor 
 
klaus(at)wolschner.de

2 AS Cover klein

Wie wir wahrnehmen, 
was wir sehen

ISBN 978-3-7418-5475-0
im Buchhandel oder beim Autor 
 
klaus(at)wolschner.de

GG Titel klein

Über religiöse Körpergefühle und die kommunikative Kraft 
der großen Götter von Christentum, Islam und Moderne

ISBN 978-3-746756-36-3
im Buchhandel oder beim Autor
  klaus(at)wolschner.de

 

 

lesenswerte Texte zur

Medienkultur-Kritik: Über Lesesucht, Fernsehfieber, Nullmedium, Reizflut und digitale Demenz

zusammenfassende Texte auf meiner Webseite www.medien-gesellschaft.de:

Beispiele für die Kritik des Fernsehens:

Hans Magnus Enzensberger, Nullmedium - die vollkommene Leere (1988)
                                      http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13529129.html
Fernsehfieber (1963) - ein Film aus den frühen 1960er Jahren   Link

Albrecht Müller, Das Fernsehen bedroht die Demokratie (Spiegel 1985)   Link
Helmut Schmidt, Plädoyer für einen fernsehfreien Tag (ZEIT 1978) 
    Link
Bernward WemberVerseuchung der Denkwelt (SPIEGEL 1975)
     
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41389597.html
Unterschichtenfernsehen oder: TV ersetzt die reale Welt (dpa/Stern, 2006) 
       
 http://www.stern.de/politik/deutschland/unterschichtenfernsehen-tv-ersetzt-die-reale-welt-575310.html
Willkommen in der Unterschicht (FAZ 2005)
      
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/fernsehkonsum-willkommen-in-der-unterschicht-1234609.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

 Alexander Kissler, Dummgeglotzt: Wie das Fernsehen uns verblödet  (2009)
Leseprobe unter
http://www.randomhouse.de/Paperback/Dummgeglotzt-Wie-das-Fernsehen-uns-verbloedet/Alexander-Kissler/e312918.rhd?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false#tabbox

 

 

Literatur der Medienkultur-Kritik:

Neil Postman,
Wir amüsieren uns zu Tode: Urteilsbildung im Zeitalter der Unterhaltungsindustrie (1985)
Neil Postman, Von Gutenberg zu Gates (Vortrag 2001)

Christoph Türcke, Erregte Gesellschaft. Philosophie der Sensation (2001) pdf,
                      Zusammenfassung hier

Hartmut Böhme, Medialer Machiavellismus         pdf-Link

Arlie Hochschild, Das gekaufte Herz: Die Kommerzialisierung der Gefühle (2006)

Peter Winterhoff-Spurk, Kalte Herzen    (Vortrag 2004)
Peter Winterhoff-Spurk,
Kalte Herzen. Wie das Fernsehen unseren Charakter formt (2005
)
           zusammenfassender Auszug aus seinem „Babylon” pdf-Link; Rezension im Deutschlandfunk Link

Thomas Köhler, Das Selbst im Netz. Die Konstruktion sozialer Identität in der computervermittelten Kommunikation (2003)

Manfred Spitzer, Digitale Demenz: Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen (2012)
  dazu Presse-Kritiken, dazu live auf Youtube,
http://www.youtube.com/watch?v=FnDEF7Aw9HI

Matthias Greffrath, Ende der Aufklärung - das Öffentlichkeitsloch     ZEIT 1988

Frank Schirrmacher, Ego - Das Spiel des Lebens (2013)  
    Komprimierter Spiegel-Essay:
„Die Seele, die aus der Kälte kam“ 
Link